Weinlandkapelle Rohrendorf: 55 Jahre voller Musik

Erstellt am 05. Juli 2022 | 04:03
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8394191_kre25weinlandkapelle_rohrendorf_bla.jpg
Bei der Weinlandkapelle Rohrendorf sind Musiker aus allen Altersgruppen vertreten. Auch neue Mitglieder werden gerne in der Gemeinschaft willkommen geheißen.
Foto: Weinlandkapelle Rohrendorf
Die Weinlandkapelle Rohrendorf feierte heuer ein Jubiläum und konnte auf viele Highlights zurückblicken.
Werbung

 Für die Weinlandkapelle Rohrendorf ist 2022 ein besonderes Jahr, denn es werden das 55-jährige Bestehen und die 22-jährige Kapellmeistertätigkeit von Michael Knappel gefeiert. Daher gab es am 14. und 15. Mai auf dem Kirchenplatz ein zweitägiges Fest.

Mit den Worten „Sepp, was hältst du davon?“ fing alles an: 1967 unterbreitete nämlich Otto Backknecht seinem Freund, dem späteren Gründungsobmann Josef Rosenberger sen., sein Vorhaben, in Rohrendorf eine Jugendkapelle zu gründen. Und Sepp hielt sehr viel davon. Daher wurde am 28. Oktober 1967 der Musikverein „Weinlandkapelle Rohrendorf bei Krems“ gegründet – mit Rosenberger als Obmann und Backknecht als Kapellmeister.

„Die Weinlandkapelle schafft eine attraktive und sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Jung und Alt“ Katja Kniewallner, Obfrau

1970 erschien die Weinlandkapelle erstmals in Tracht, und ab 1971 absolvierte sie die verschiedensten Auftritte in der Öffentlichkeit. Besondere Highlights waren Fernsehauftritte bei „Donau mit Noten“, „Wie die Alten sungen“, „Die goldene Hitparade der Volksmusik“ und beim „Musikantenstadl“.

1987 fand die Weinlandkapelle ihren endgültigen Proberaum in der Weinlandhalle. Doch auch der wurde für die wachsende Kapelle zu eng, und so startete im Jahr 2006 die Sanierung und Erweiterung des Probelokals.

Seit 1998 findet alle zwei Jahre das „Faschingeingraben“ statt, bei dem die Musiker zu „Schauspielern“ werden. Im Jahr 2012 wurde das Event „Open Air – Musik im Happy Sound“ ins Leben gerufen, das alljährlich im Sommer veranstaltet wird. In den folgenden Jahren kamen die jährlichen Fixpunkte „Musikheuriger“ und „Kinonachmittag“ hinzu.

Großgeschrieben wird nicht nur die musikalische Komponente, sondern auch das gesellige Beisammensein. „Die Weinlandkapelle schafft eine attraktive und sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Jung und Alt und wir sind ständig bemüht, neue Mitglieder in unserem Verein aufzunehmen“, so Obfrau Katja Kniewallner.

Weiterlesen nach der Werbung