Etsdorf: Unfall mitten im Ort endete glimpflich. Zu einem heftigen Zusammenstoß kam es am 11. Jänner mitten in Etsdorf. Zwei Pkw kamen unsanft miteinander in Berührung. Von einem blieb ein Totalschaden zurück.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 12. Januar 2021 (15:30)

Kurz nach 12 Uhr wurden die Helfer der FF Etsdorf mittels Sirene und SMS zum Einsatz alarmiert. Ein Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen auf der Etsdorfer Kreuzung machte den Einsatz der Silberhelme notwendig.

Keine Verletzten zu beklagen

Durch die Vorrangverletzung eines Autolenkers war es direkt in der Kreuzungsmitte zu einer heftigen Kollision gekommen. Am Steuer der beiden Unfallfahrzeuge waren jeweils ein Mann - einer aus Krems, einer aus dem Bezirk Tulln - gesessen. Zum Glück wurde bei diesem Zwischenfall keiner der Unfallgegner verletzt.

Wrack mitten auf Fahrbahn

Kurz nach der Alarmierung waren bereits das Hilfeleistungsfahrzeug und das Versorgungsfahrzeug auf dem Weg zum Einsatzort. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass einer der Pkws nur auf der linken Seite beschädigt war. Der andere allerdings stand verkehrsbehindernd und nicht mehr fahrbereit auf der Fahrbahn. Auch der vermeintlich nur leicht beschädigte Wagen konnte nicht mehr alleine weiterfahren.

FF machte Kreuzung frei

Die beiden Fahrzeuge wurden mittels Rangierroller von der Unfallstelle entfernt und auf einem nahegelegenen Parkplatz gesichert abgestellt. Im Anschluss reinigten die Florianis noch die Straße von herumliegenden Trümmern und banden ausgelaufene Betriebsmittel. Die Feuerwehr Etsdorf stand mit zwei Fahrzeugen und zehn 10 Mitgliedern für rund eine Stunde im Einsatz. 

www.feuerwehr-etsdorf.at