Dürnstein: Schmidl tritt zurück. Mit Jahresende scheidet Johann Schmidl aus dem Gemeinderat aus. Nachfolger wird wohl Johann Riesenhuber.

Von Gertrude Schopf. Erstellt am 28. Dezember 2018 (06:25)
Kalchhauser, Lechner
Bürgermeister Johann Schmidl (Bild) geht mit Jahresende. Johann Riesenhuber stellt sich der Wahl.

Der Rücktritt kam nicht unerwartet: Mit Jahres ende gibt Bürgermeister Johann Schmidl seine Funktion im Gemeinderat ab. „Alles hat seine Zeit“, begründet er in einer amtlichen Mitteilung an die Haushalte seine Entscheidung, nach über sieben Jahren „spannender und fordernder Zeiten“ aus dem Gemeinderat auszuscheiden. Zeiten, in denen ihm aber der „Trend der Gesellschaft zu Egoismus und fehlender Eigenverantwortung“ die Arbeit in der Gemeinde „nicht immer einfach“ gemacht habe.

Kalchhauser, Lechner
Johann Riesenhuber stellt sich der Wahl.

Die Gemeinderatskollegen wünschten daher in der letzten Gemeinderatssitzung des heurigen Jahres ihrem scheidenden Chef alles Gute „und dass du wieder durch die Stadt gehen kannst, ohne dass irgendwer etwas von dir will“ (Stadtrat Helmuth Weiss).

Die Amtsgeschäfte übernimmt „jedenfalls bis zur Neuwahl“ (voraussichtlich am 7. Jänner) Vize Emmerich Knoll. Ortschef wird er wohl nicht werden, diese Aufgabe soll dem Vernehmen nach ÖVP-Stadtrat Gemeindeparteiobmann Johann Riesenhuber übernehmen, der sich der Wahl stellt.