Krems

Erstellt am 02. März 2017, 05:30

von Karl Pröglhöf

Katharinenkapelle in Gozzoburg wird revitalisiert. Mittelalterliche Kapelle in der Gozzoburg kommt bis 2019 zu neuen Glanz. Land sagt Förderung zu.

Die Sanierungsmaßnahmen in der Katharinenkapelle wurden vor zehn Jahren in Angriff genommen. Jetzt sollen sie abgeschlossen werden.  |  Wikimedia/C.Cossa

Die Katharinenkapelle im östlichen Teil des Gozzoburg-Komplexes auf dem Hohen Markt wird revitalisiert. Derzeit geht es darum, die Finanzierung für das 850.000-Euro-Projekt sicherzustellen. „Die vom Land jetzt zugesagten 340.000 Euro sind ein wichtiger Teil davon“, sagt Hannes Zimmermann, Geschäftsführer der Kremser Immobiliengesellschaft (KIG).

Bei der Generalsanierung der Gozzoburg vor zehn Jahren wurde die schon 1267 erwähnte Katharinenkapelle nicht zuletzt aus Kostengründen aus dem Projekt genommen. Man hat damals aber die Zwischendecken herausgenommen. Zuletzt waren in diesem Teil drei Wohnungen untergebracht.

Eine Umsetzung des Vorhabens wird bis 2019 angestrebt. Möglicherweise gibt es während der Bauphase erste Führungen.