Gesucht: Mitwirkende an „Strick-Konzert“. 40 Personen aus Krems und Umgebung sollen mit ihren Stricknadeln den Sound einer Performance erzeugen.

Von Petra Vock. Erstellt am 01. April 2018 (06:13)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Strickgeräusche zu Postpunk-Musik: Die Performance „Passing through Metals“ setzt auf Kremser Beteiligung.
Oreet Ashery and Lilith Performance Studio

Strick-Fans vor den Vorhang: Für das Donaufestival werden noch etwa zehn Personen gesucht, die am 5. und 6. Mai bei der Performance „Passing through Metals“ mitstricken möchten. Die Strickgeräusche werden elektrisch verstärkt und mischen sich mit dem Sound einer Postpunk-Band.

Koordiniert wird die Strick-Gruppe von Regina Binder und Elisabeth Reinberg vom Kremser Geschäft „woll.werk“: „Wir haben ein paar Kundinnen vom Donaufestival und wurden gefragt, ob wir mitmachen“, erzählt Binder, wie es zu dem ungewöhnlichen Projekt kam.

„Ich lass mich überraschen. Man muss über den Tellerrand hinausschauen.“Regina Binder von „woll.werk“

Insgesamt werden 40 Stricker benötigt, 30 hat Binder bereits mobilisieren können, darunter sogar Wiener, die extra dafür nach Krems fahren: „Zum Beispiel will ein Grafiker aus Wien mitstricken“, schildert sie. Besondere Kunstfertigkeit ist nicht vonnöten: „Wir stricken keine tollen Muster, sondern lange schwarze Schnüre.“

Wie die österreichische Erstaufführung der Performance der britischen Künstlerin Oreet Ashery genau verlaufen wird, weiß Binder nicht: „Ich lass mich überraschen. Man muss über den Tellerrand hinausschauen“, meint die 62-Jährige.

Gedacht ist es so: Die „selbstgenügsame Friedfertigkeit der Textilarbeit“ soll mit „unvermittelten Ausbrüchen von heftiger, fordernder Musik“ buchstäblich „verstrickt“ werden. Daraus entstehe eine Erfahrung, die „von kollektiver Unsicherheit und einer düsteren Vorahnung des Vergänglichen“ geprägt ist, so ist es im Programm zu lesen.

Geprobt wird am 5. Mai zu Mittag, die Aufführungen finden am 5. und 6. Mai, 18.30-19 Uhr, auf dem Messegelände Krems statt. Als Dankeschön erhalten die Mitwirkenden einen Wollgutschein und einen Festivalpass für 5. und 6. Mai. Wer mitstricken möchte, meldet sich unter 0676 302 70 24 oder regina.binder@das-besondere.at. Infos: www.donaufestival.at.