Jugend gestaltete den Föhrenteich-Platz

Die Droßer Landjugend hatte den Auftrag, für die Wiese beim Föhrenteich neue Liegebänke zu gestalten.

Christian Leneis Erstellt am 10. Oktober 2021 | 04:27
440_0008_8195718_kre40drossprojektmarathon_umg.jpg
Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (auf der Liege), Bürgermeister Andreas Neuwirth (Bildmitte, hellblaues Shirt) und Gemeinderat Erhard Lintner (Bildmitte, mit Blazer) zollten der Droßer Landjugend Respekt für die Leistung.
Foto: Gemeinde Droß

Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister selbst hatte sich nach Beendigung des diesjährigen Projektmarathons der NÖ Landjugend davon überzeugt, wie gut die Droßer Landjugendgruppe ihre Aufgabe erfüllt hatte.

Am Freitag erhielten die Jugendlichen den Auftrag, innerhalb von 42 Stunden „Doppelliegen am Föhrenteich“ zu errichten. Die Jugendlichen stürzten sich mit Feuereifer in die Arbeit: „Im Großen und Ganzen kamen wir sehr gut mit unserem Projekt voran. Wir teilten uns in verschiedene Gruppen ein“, berichtete einer der Jugendlichen. Die Anfangsschwierigkeit lag demnach darin, die Rundungen der Liegen richtig zu planen. „Dies konnten wir aber durch erfinderische Ideen lösen. Wir hatten die Idee, uns dafür einen Liegestuhl zu Hilfe zu holen und zeichneten so unsere perfekte Vorlage“, freuten sich die Droßer danach.

Nach Übergabe der Liegen gab es entsprechendes Lob.