Gföhler Bäuerinnen spendeten 2.000 Euro. „Bäuerinnen helfen Bäuerinnen“ bekam Unterstützung. Guglhupfschnapsen erlebt in diesem Jahr schon die 15. Auflage.

Von Gerald Mayerhofer. Erstellt am 15. Februar 2020 (05:29)
Die sehr engagierten Gföhler Bäuerinnen laden zum 15. Guglhupfschnapsen ein: Kammerobfrau Ida Steininger, Gebietsbäuerin-Stellvertreterin Andrea Geitzenauer, Bezirksbäuerin Regina Kaltenbrunner, Gebietsbäuerin Eva Sinhuber, Margit Stummer, Landesbäuerin-Stellvertreterin Andrea Wagner, Gebietsbäuerin-Stellvertreterin Judith Purker, Michaela Tiefenbacher und Sandra Feyrter (von links). Foto: Bäuerinnen
Bäuerinnen Gföhl

Dass die Gföhler Bäuerinnen immer wieder für den wohltätigen Zweck ehrenamtlich aktiv sind, haben sie erst kürzlich wieder bewiesen: So konnten aus den Erlösen von Veranstaltungen 2.000 Euro an die Initiative „Bäuerinnen helfen Bäuerinnen“ des Landesvereins der NÖ Bäuerinnen gespendet werden.

Gleichzeitig laden sie zum bereits traditionellen Guglhupfschnapsen am Freitag, 28. Februar, ins Gasthaus Pemmer nach Lichtenau ein. Das Schnapsen findet bereits zum 15. Mal statt – auch der Erlös dieser Veranstaltung wird wieder an einen guten Zweck gespendet werden.

In den letzten Jahren wurden mit den Geldern zahlreiche Familien aus der Region, die einen schweren Schicksalsschlag erlitten hatten, finanziell unterstützt. Weiters wurde auch bereits an das St. Anna Kinderspital oder beispielsweise an die Rotkreuz-Ortsstelle Gföhl gespendet.

Von den Mitgliedern wurden dafür in der Vergangenheit jährlich immer weit über 600 Guglhupfe gebacken und unentgeltlich bereitgestellt, wofür sich die Vertreterinnen der Gföhler Bäuerinnen herzlich bedanken.