Erstkommunion mit kleinen Hindernissen im Bezirk Krems. Das Fest der ersten heiligen Kommunion wurde vielerorts verschoben – zum Teil in den Herbst oder auf 2022.

Von Petra Vock. Erstellt am 05. Mai 2021 (04:45)
Ein Bild aus unbeschwerten Zeiten, als von Abstandhalten noch keine Rede war: Erstkommunionkinder aus Straß.
Jessica Zekar, 2015

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Was für vieles in der Corona-Pandemie gilt, trifft auch für die Erstkommunionfeiern zu. In vielen Pfarren finden sie heuer später als sonst statt.

Für die Pfarren Rossatz und Arnsdorf plant Pfarrer Clemens Reischl eine gemeinsame Erstkommunionfeier Ende Juni, in Mautern soll die Erstkommunion heuer erst im September stattfinden: „Beide Erstkommunionfeiern wollen wir im Freien halten, um die Beteiligung in einer größeren Gruppe zu ermöglichen und dem Schutz Vorrang zu geben“, erklärt Reischl.

In der Pfarre Krems St. Veit wird die Erstkommunion voraussichtlich am Sonntag, 20. Juni, gefeiert. Vorbereitet werden die kleinen Kommunion-Anwärter in der Pfarre St. Veit heuer erstmals von Michael Oppl. Nach dem Start am 13. März hat ihm der Oster-Lockdown einen Strich durch die Vorbereitungsstunden gemacht. Kontakt mit den Kindern hält er über eine Internet-Plattform, auf der sie Arbeitsaufträge erhalten – etwa ihre Lieblingsbibelstelle zu malen und das Bild in einer Mappe abzugeben, die in der Kirche aufliegt.

Ab 19. Mai möchte Oppl aber unbedingt noch einige Treffen in kleinen Gruppen veranstalten: „Das ist mir extrem wichtig. Schließlich steckt in dem Wort Erstkommunion das lateinische Wort ,communio‘ drin, und das bedeutet ja Gemeinschaft.“

Da das Hineinwachsen in die christliche Gemeinschaft, das durch die Erstkommunion verkörpert wird, unter Corona-Bedingungen schwierig ist, hat man sich in Hadersdorf entschlossen, das Fest auf 2022 zu verschieben, wie Pfarrer Franz Ofenböck erklärt: „Die Kinder sollen bei unseren Kinder-Angeboten präsent sein können – was jetzt ja nicht möglich war – und erleben, dass es schön ist, zur Pfarre zu gehören.“

Aktuelle Umfrage

  • Erstkommunion und Firmung: Feiern trotz strenger Covid-Auflagen?