Theißer Kraftwerk gefragter denn je. Bereits seit mehreren Jahren wird der süddeutsche Raum von Theiß mit Strom versorgt.

Von Franz Aschauer. Erstellt am 21. September 2016 (05:19)
NOEN, Lechner
Das Kraftwerk in Theiß exportiert Strom nach Süddeutschland.

Sehr begehrt ist die Energie des Wärmekraftwerks Theiß. Bis zu 800 Megawatt Leistung garantieren seit Jahren konstante Stromlieferungen für Niederösterreich. Mittlerweile hat sich der Wirkungsbereich des Kraftwerks aber erheblich vergrößert.

Seit knapp fünf Jahren beliefert man nun schon den süddeutschen Raum um Bayern und Baden-Württemberg mit Strom. „Jedes Jahr sperren in Deutschland ein bis zwei Atomkraftwerke zu, der Bedarf an sicheren Energiequellen wird also immer größer“, erklärt EVN-Pressesprecher Stefan Zach den Grund für die Exportstrategie. „Niederösterreich hat aber natürlich weiterhin Priorität!“

Eckpfeiler der Versorgungssicherheit

Neben den südlichen Bundesländern des „großen Bruders“ wird dieses Jahr auch erstmals der Betreiber des überregionalen österreichischen Stromnetzes (APG) mit Energie aus Theiß versorgt.

„Gerade wenn Energie aus Wind- und Wasserkraftwerken nur mangelhaft vorhanden ist, kann mittels Strom aus Theiß die Stabilisierung des Hochspannungsnetzes gewährleistet werden“, erklärt Zach. „Das Kraftwerk Theiß ist durch die letzten Entwicklungen zu einem Eckpfeiler der Versorgungssicherheit geworden!“, berichtet Zach stolz.