Wunder nötig: Kremser Faschingsfeier wohl abgesagt. Definitiv nicht stattfinden wird der Leopoldimarkt in Stein.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Oktober 2020 (04:55)
Es ist eher fraglich, ob Faschingsumzug-Veranstalter Armin Oswald mit Vizebürgermeister Erwin Krammer und Bürgermeister Reinhard Resch (von links) 2021 bei einem Faschingsumzug auf der Bühne stehen werden. Foto: NÖN-Archiv/Johann Lechner
NÖN-Archiv/Johann Lechner

Die größte Faschingsparty des Landes, die findet Jahr für Jahr nach dem traditionellen Umzug durch die Innenstadt auf dem Pfarrplatz statt. Im kommenden Jahr fällt der Faschingsdienstag auf den 16. Februar.

Dass in Anbetracht der aktuellen Corona-Situation die Veranstaltung mit tausenden Besuchern stattfinden kann, ist äußerst unwahrscheinlich, das weiß auch Armin Oswald, der die Party am Pfarrplatz organisiert: „Falls nicht noch ein Wunder passiert, wird es keinen Umzug mit anschließender Feier geben.“

Definitiv nicht stattfinden wird am 15. November der Leopoldimarkt in Stein. Der Magistrat sagte das Event zum Ehrentag des Landespatrons „aus Sicherheitsgründen“ ab, teilte Marktamtleiter Gerald Niederleithner mit.