Förthof: Lenker krachte mit Mercedes in Tankstelle

Erstellt am 03. Oktober 2022 | 10:32
Lesezeit: 2 Min
Seinen Mercedes-Oldtimer aus den 1970er-Jahren zerstörte ein Lenker aus Leogang (Bundesland Salzburg) im Kremser Stadtteil Förthof.
Werbung

Seit ein Brand eine Zapfsäule der Avanti-Tankstelle in Förthof am 5. Juni dieses Jahres zerstörte, ist diese außer Betrieb. Am 1. Oktober endete dort die Fahrt aber für einen Lenker aus dem Land Salzburg.

Mercedes quer auf Fahrbahn

Der 23-jährige, der einen Oldtimer, einen "Mercedes Benz /8", pilotierte, kam auf der Fahrt Richtung Wachau kurz vor 8 Uhr Früh rechts von der Fahrbahn ab und krachte in das Tankstellengebäude. Dabei stellte sich der Wagen quer und blockierte die Fahrbahn der Bundesstraße 3.

Ölfluss in Kanal gestoppt

Der Lenker musste von Sanitäter des Kremser Roten Kreuzes versorgt werden und wurde dann ins Klinikum Krems gebracht. Die Feuerwehr-Helfer stellten fest, dass eine größere Menge an Betriebsmitteln aus dem Unfallfahrzeug ausgetreten und ein Teil davon in einen Regenwassereinlauf gelangt waren. Mit Bindemittel wurde weiteres Eindringen von Öl in den Kanal verhindert. 

FF brachte das Wrack weg

Nach Rücksprache mit dem zum Glück nur leicht verletzten Lenker wurde das Auto, das nur mehr Schrottwert hat, von der Kremser Feuerwehr auf einen Lkw geladen und zu einem Abstellplatz gebracht. Während der Arbeiten der Polizei und der Rettung wurde der Verkehr von der Polizei wechselweise an der Unfallstelle vorbeigelotst. Insgesamt dauerten die Maßnahmen rund 90 Minuten. 

Werbung