Erstellt am 22. Juli 2013, 00:00

Froschauer löst Niemeczek ab. Wechsel /  Harald Froschauer folgt Edgar Niemeczek als Geschäftsführer der Volkskultur Niederösterreich.

 |  NOEN

KREMS-STEIN /  Harald Froschauer wurde mit Anfang Juli zum zweiten Geschäftsführer der Volkskultur NÖ GmbH bestellt.

Er übernimmt damit die Funktion von Edgar Niemeczek und wird künftig die operativ tätige Geschäftsführerin Dorothea Draxler speziell in kaufmännischen Belangen wie Budget, Rechnungswesen, Controlling und Bilanz unterstützen.

Die Volkskultur NÖ konnte ihre Aufgabengebiete und Projekte im vergangenen Jahrzehnt beträchtlich ausweiten. Neben der Betreuung der nichtstaatlichen Museen und Sammlungen sind in diesem Zusammenhang das Programm im Haus der Regionen in Stein und am Brandl hof in Radlbrunn, der große Trachtenball in Grafenegg, der jährliche Dirndlgwandsonntag und eine Vielzahl von Kulturvermittlungsangeboten zu nennen. „Vor diesem Hintergrund ist eine klare Teilung von Aufgaben und Verantwortlichkeiten notwendig geworden“, erklärt dazu Niemeczek, gemeinsam mit Draxler Geschäftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich GmbH als Holding. Für die inhaltliche Ausrichtung einzelner Projekte wie der Kremser Kamingespräche wird weiterhin Niemeczek verantwortlich zeichnen.

Harald Froschauer, bisher Leiter der Holding-Stabstelle Controlling, studierte Archäologie und Ägyptologie und ist ausgebildeter Kulturmanager: „Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen und bin optimistisch, gemeinsam mit einem engagierten Team den bisherigen Erfolgsweg der Volkskultur NÖ fortzusetzen.“

Starkes Team: Harald Froschauer, Dorli Draxler und Edgar Niemeczek.

Volkskultur Niederösterreich