Sonnenaufgang auf der Jauerlinger Piste. Zwei Wochen schönstes Skiwetter prophezeit Lift-Geschäftsführer Michael Reichl. Am Sonntag geht’s um 7.30 Uhr los.

Von Gertrude Schopf. Erstellt am 11. Januar 2020 (06:28)
Der Jauerling (Symbolbild)
wachaufoto.at

Es war in der Vorweihnachtszeit nicht unbedingt die beste Zeit für die Jauerling-Liftbetriebsgesellschaft: Nach dem späten Start – nur von 13. bis 15. Dezember war aufgrund der Witterung das Skifahren möglich – war der Lift bis 29. Dezember außer Betrieb. „Aber dann haben wir Tag und Nacht Gas gegeben“, erzählt Geschäftsführer Michael Reichl, dass in der zweiten Weihnachtsferienwoche die Piste in bestem Zustand und der Besuch der Wintersportler „aus der ganzen Region“ sehr gut war.

Alle Kinderskikurse konnten durchgeführt werden. „Wir haben derzeit 30 bis 40 Zentimeter Schneeauflage, in den letzten Tagen ist auch etwas Naturschnee dazugekommen“, rechnet Reichl mit sehr guten Pisten- und Wetterverhältnissen auch in den kommenden zwei Wochen. Es sei großflächig Hochdruckwetter mit viel Sonnenschein angesagt, der Taupunkt bleibe da konstant unter 0 Grad – „beste Bedingungen, auch für Nachtskilauf“, so Reichl.

Zur „schönsten Tageszeit“, früh am Morgen, ist am Sonntag (12. Jänner) „Sunrise Ski Experience“ angesagt: Ab 7.30 Uhr ist da der Lift in Betrieb, man kann den Sonnaufgang live miterleben, die Piste gehört den Frühaufstehern.