Gartensommer auf 2021 verschoben. Gartenkünstlerische Installationen und ein bunter Veranstaltungsreigen hätten Langenlois und Schiltern von Mai bis September zu den blumigen Hochburgen des Landes machen sollen. Wegen der Coronavirus-Pandemie heißt es jetzt ein Jahr warten.

Von Franz Aschauer. Erstellt am 08. April 2020 (11:06)
Die beiden Projektträger, Erlebnisgärtner Reinhard Kittenberger und Bürgermeister Harald Leopold, mussten den Gartensommer schweren Herzens auf 2021 verschieben.
Ulli Paur/Stadtgemeinde Langenlois

Unter dem Motto „Gärten in Veränderung – der Wandel als Gestalter“ wollte man 2020 in Langenlois und Schiltern einen Höhepunkt im Gartensommer Niederösterreich zeigen. Aufgrund der derzeitigen von der Bundesregierung verordneten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird das Projekt nun aber auf nächstes Jahr verschoben, das gaben die Träger Bürgermeister Harald Leopold und Erlebnisgärtner Reinhard Kittenberger bekannt. 

Neue Termine werden gerade erarbeitet

„Eigentlich wären wir startklar und im Zeitplan. Das ‚Archiv des Wandels‘ im Kaiser-Josef-Park steht schon und sollte gerade von den Gartenpartnern vollendet werden. Zum jetzigen Zeitpunkt müssen wir aber leider davon ausgehen, dass wir in diesem Sommer keinen Gartenkirtag, Silent Cinema oder Gartenlauf durchführen werden können“, erklärt Leopold. Aktuell arbeite das Projektteam bereits am Programm für kommendes Jahr. Genaue Termine werden laut Leopold in den "nächsten Wochen bekannt gegeben".

"Feste feiern holen wir einfach 2021 nach"

Nicht leicht gefallen ist die Verschiebung Kittenberger, der dennoch mit Optimismus in die Zukunft blickt: „Gerade in diesem Jahr wird es besonders wichtig sein, in der Natur Kraft zu tanken, sich Anregungen zu holen und für ein paar Stunden den Alltag zu vergessen. Wir haben zehn neue Gärten in unserem Schaugarten geschaffen, darunter auch die drei Kunstgärten für den Gartensommer Langenlois. Das Feste feiern holen wir einfach 2021 nach.“

Auch "Langenlois bloomt" verschoben

Ebenfalls von der Absage betroffen ist das für 4. Juli geplante Event "Langenlois bloomt" mit Auftritten von "Josh & Band", "Solarkreis" und "Dawson & Creek".