Kremser Polizist rettete Schwan von Bundesstraße. Gruppeninspektor Herbert Edlinger brachte das Tier am Dienstagvormittag vor dem Verkehr auf der B3 in Krems in Sicherheit.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 02. März 2021 (11:15)
"Retter" Herbert Edlinger mit dem Schwan
LPD NÖ

Die Landesleitzentrale informierte am Dienstag um 8.30 Uhr die Beamten der Polizeiinspektion Krems darüber, dass ein Schwan von der Donau über die B3 zur Steiner Donaulände ging. Er sei durch den Fahrzeugverkehr gefährdet.

Wie die LPD NÖ in einer Aussendung bekannt gab, schritt Polizist Herbert Edlinger zur Tat: Er deckte die Flügel des Tiers mit einem Tuch ab, nahm es an sich und brachte es wieder zurück zur Donau.