Streibel-Rundgang: Krems' SA-Heim war in der Judengasse. Historiker Robert Streibel verrät bei Führung „Krems 1945“ am Freitag neue Erkenntnisse.

Von Petra Vock. Erstellt am 13. Oktober 2020 (04:45)
Historiker Robert Streibel empfindet es als Ironie der Geschichte, dass sich das Heim der SA in Krems ausgerechnet in der Judengasse befand. Eine Tatsache, die bislang nicht bekannt war.
privat

Aufgrund der großen Nachfrage bietet Historiker Robert Streibel am Freitag, 16. Oktober, 16.30 Uhr, einen neuerlichen Termin für seinen Rundgang „Krems 1945“ an. Dabei kommen auch recht neue Erkenntnisse zur Sprache.

Es klingt wie ein Treppenwitz der Geschichte: Das Parteiheim der SA in Krems befand sich 1932/33 ausgerechnet in der Judengasse, wie Streibel bei jüngsten Recherchen herausfand.

Auf der Suche nach Informationen über den blutigen Handgranatenanschlag von zwei Nationalsozialisten auf die Hilfspolizei konnte der Historiker auf bisher nicht ausgewertete Quellen des Österreichischen Staatsarchivs zurückgreifen. Dabei fiel ihm auf, dass sieben junge Männer aus dem Umfeld der Attentäter die Judengasse Nummer 3 als Wohnadresse angegeben hatten.

„Die NSDAP bot in diesem Heim jungen Männern eine kostengünstige Wohnmöglichkeit, um sie so noch näher an die Partei binden zu können“, erklärt Streibel. Eine Tatsache, die bislang nicht bekannt war. Im NS-Kampfblatt für Krems und Umgebung war die Adresse des SA-Heims nie erwähnt worden.

Mit der umfangreichen NS-Geschichte von Krems – vom ersten NS-Bürgermeister über das Stalag XVII B bis zum Massaker von Stein – wird sich auch ein zeitgeschichtlicher Themenweg beschäftigen, der derzeit von Streibel gemeinsam mit Martina Scherz und Wolfgang Gasser konzeptioniert wird. Für Streibel geht damit ein langjähriger Wunsch in Erfüllung, Bürgermeister Reinhard Resch zeigt sich überzeugt, „dass die Stadt dadurch an Ansehen gewinnt“.

Das Land NÖ hat die Unterstützung des Projekts aus Mitteln des EU–Programms LE/LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrat Jochen Danninger beschlossen.

Anmeldung für die Führung am 16. Oktober: www.vhs-krems.at