B37: Siebter Crash in sechs Monaten. Im Abschnitt Gföhl kam es am vergangenen Sonntag erneut zu einem Unfall. Alle drei Beteiligten mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Von Franz Aschauer. Erstellt am 09. Juni 2021 (10:40)

Der Abschnitt Gföhl der B 37 wird zunehmend zum Unfallhäufungspunkt. Am vergangenen Sonntagnachmittag krachte es erneut. Es war bereits der siebte Unfall seit Jahresbeginn in diesem Teilbereich der Bundesstraße. Insgesamt gab es dabei ein Todesopfer und neun Verletzte zu beklagen. 

Alko-Tests fielen negativ aus

Am Sonntag war ein 23-Jähriger aus der Gemeinde Rastenfeld der Unfallverursacher. Aus noch ungeklärter Ursache rammte er den Pkw eines 68-jährigen Steirers, der mit einer 64-jährigen Begleiterin unterwegs gewesen war. Die Unfallbeteiligten wurden in die Krankenhäuser Zwettl und Krems gebracht, Alko-Tests bei den beiden Lenkern fielen negativ aus. 

B 37 war eine Stunde lang gesperrt

Die B 37 war im Abschnitt Gföhl wegen des Unfalls für rund eine Stunde gesperrt, der Verkehr konnte über Begleitwege umgeleitet werden. Die Feuerwehren Gföhl und Eisengraben waren im Einsatz, um die Unfallstelle abzusichern und die stark demolierten Fahrzeuge abzutransportieren.