Vertrag unterfertigt. Auf dem Areal des früheren Fleischereibetriebes Baldt entstehen 25 betreute Wohnungen, Ordination und Geschäftslokal.

Erstellt am 06. Mai 2015 (06:30)
NOEN, Gertrude Lechner
Baurechtsvertrag unterfertigt: Johannes Pernerstorfer (Projektentwicklung Hauptplatz 8), Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger, Leopold Ganser (Geschäftsführer Projektentwicklung Hauptplatz 8), Direktor Alfred Graf und Direktor Günter Hanko (Gedesag, mit Plan), dahinter Notar Wolfgang Hofmann.

Mit der Unterfertigung des Baurechtsvertrages zwischen der Gedesag und der „Projektentwicklung Hauptplatz 8“ wurde der Startschuss für ein richtungweisendes Projekt zur Belebung des Gföhler Stadtzentrums gegeben.

Die Gedesag wird bis Herbst 2017 im südlichen Teil des früheren Fleischereibetriebes ein Wohnhaus mit 25 Wohnungen für Betreutes Wohnen, eine Ordination (Gemeinschaftspraxis für Ärzte und Physiotherapeuten) sowie ein Geschäftslokal (Orthopädiebedarf) errichten. Die Gesellschaft stellt den Baugrund in Form eines Baurechtsvertrages mit einer Laufzeit von 65,25 Jahren zur Verfügung.

Die „Projektentwicklung Hauptplatz 8“ wurde bereits 2011 mit dem Zweck „Immobilienkauf und -verwertung“ gegründet, ihr gehören insgesamt 19 Personen als Gesellschafter an. Diese werden durch die uneingeschränkt haftenden Gesellschafter Leopold Ganser (gleichzeitig geschäftsführender Komplementär), Johannes Pernerstorfer und Ernst Zierlinger vertreten.

„Wir sind auch intensiv am Überlegen, den nördlichen Teil der Liegenschaft (ursprünglich Gasthaus und Fleischereigeschäft Baldt) einer sinnvollen Verwertung für unsere Gföhler und regionale Bevölkerung zuzuführen“, so Ganser.