3.314 Personen wollten Auto gewinnen. 3.314 Teilnahmekarten wurden für die heurige große Verlosung der Gföhler Wirtschaft abgegeben. Das Glücksengerl zielte auf eine heimische Teilnehmerin und brachte Maria Gruber ein Auto als Weihnachtsgeschenk.

Von Gerald Mayerhofer. Erstellt am 26. Dezember 2019 (14:13)

„Fahr nicht fort, kauf im Ort!“ – diese Devise zahlt sich in Gföhl aus: Die Gföhler Wirtschaft mit aktuell rund 60 Mitgliedern verloste heuer im Rahmen des Einkaufskartengewinnspiels bereits das 14. Jahr in Serie ein Auto. 


3.314 Einkaufskarten abgegeben 

Die teilnehmenden Gföhler Gewerbetreibenden gewähren pro zehn Euro Einkauf ein Rabatt-Markerl. Diese Aufkleber konnten in Einkaufskarten gesammelt und die voll geklebte Karte in Folge wieder eingelöst werden. Eine beklebte Einkaufskarte ist zehn Euro wert. Mit diesem System hat die Gföhler Wirtschaft ihren Kunden im Laufe der letzten Jahre in Summe rund 440.000 Euro rückerstattet. Zusätzlich nimmt jede Karte an der Verlosung für das Auto teil. 2019 wurden 3.314 Karten abgegeben.


Schlussverlosung lockte viele an

Bei der diesjährigen Schlussverlosung war nicht nur die Spitze der Gföhler Wirtschaft mit Obmann Richard Reiter und Stellvertreterin Ulrike Huber, sondern auch Ehrenobmann Ernst Zierlinger anwesend. Sie begrüßten auch Bundesrätin Doris Berger-Grabner und Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger. Durch das Programm führte der mit der Gföhler Wirtschaft verbundene Moderator Wolfgang Mandl.


Bis zuletzt gab es Hochspannung

In Summe wurden Preise im Gesamtwert von rund 15.000 Euro verlost. Die Verlosung lockte abermals zahlreiches Publikum nach Gföhl – der Hauptplatz war während der Verlosung überfüllt. Als das Siegerlos mit der Nummer 148 gezogen wurde, trat die völlig überwältigte Maria Gruber aus Gföhl aus der Menge hervor und durfte das Auto in Empfang nehmen. Die Sponsoren gratulierten der Gewinnerin herzlich. Das Gewinnspiel findet 2020 seine Fortsetzung – auch im kommenden Jahr wird es wieder ein Auto zu gewinnen geben.