16-jähriger Radfahrer starb bei Verkehrsunfall. Opfer eines alkoholisierten Autolenkers wurde ein 16-jähriger Radfahrer bei einem Unfall Samstagfrüh in Sittendorf (Gemeinde Grafenegg).

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 24. Juli 2021 (12:55)
Notarzt Rettung Dominik Meierhofer Symbolbild
Symbolbild
APA, Redaktion Krems

Beteiligt war Polizeiangaben zufolge an dem Zwischenfall um 4.30 Uhr ein alkoholisierter Pkw-Lenker. Gänzlich geklärt war der Vorfall allerdings vorerst nicht.

Obduktion wurde angeordnet

Denn der 21 Jahre alte Autofahrer - er stammt ebenfalls aus der Gemeinde Grafenegg - wollte nur mit einem auf der Straße liegenden Bike kollidiert sein. Die Staatsanwaltschaft Krems ordnete die Sicherstellung von Rad und Kraftfahrzeug sowie eine Obduktion des getöteten Jugendlichen an.

Lenker war schwer alkoholisiert

Sicher ist, dass der 16-Jährige Grafenegger Gemeindebürger gegen 4.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Neubruckstraße aus Richtung Grunddorf kommend unterwegs gewesen war. Der Autofahrer hatte seinen Wagen in die gleiche Richtung gelenkt. Ein Alkotest bescheinigte dem Mann nach Angaben von Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner etwas mehr als ein Promille.

Autolenker landete im Spital

Der Autofahrer verständigte nach dem Unfall die Rettung. Die Helfer konnten allerdings nur noch den Tod des Jugendlichen feststellen. Per Rettungsdienst abtransportiert wurde schließlich auch der mutmaßliche Unfallverursache, wenngleich er körperlich unversehrt blieb. Er kam ins Kremser Universitätsklinikum.