Lkw fing auf B 37 Feuer

Die B 37 bei Großmotten war am Freitagvormittag mit Unterbrechungen drei Stunden lang gesperrt. Grund war ein Fahrzeugbrand, dessen Ursache wohl ein technisches Gebrechen gewesen sein dürfte.

Franz Aschauer
Franz Aschauer Erstellt am 17. September 2021 | 16:14

Völlig ausgebrannt ist am Vormittag des Freitag, 17. September, ein Lkw auf der B 37 bei Großmotten (Gemeinde Gföhl). Ursache dürfte wohl ein technischer Defekt gewesen sein. Die B 37 war im Zuge der Lösch- und Bergungsarbeiten der Feuerwehren Gföhl, Großmotten, Rastbach und Moritzreith mit Unterbrechungen rund drei Stunden lang gesperrt. Die 50-jährige Lenkerin aus dem Waldviertel konnte den Sattelschlepper, der mit Rinde für ein Heizwerk beladen war, rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt. 

Anzeige

Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte stand das Zugfahrzeug bereits im Vollbrand. Die Brandbekämpfung musste wegen der starken Rauchentwicklung unter Einsatz von schwerem Atemschutz durchgeführt werden. Die Bergungsarbeiten nahmen die Feuerwehren gemeinsam mit dem vom Brand betroffenen Unternehmen vor. Die Straßenmeisterei beseitigte eine Ölspur, die der Lkw auf der B 37 gezogen hatte. Nach über drei Stunden konnten alle eingesetzten Kräfte wieder in ihre Zentralen einrücken.