Von Krems nach L.A.: Model auf Schulbesuch. Kerstin Lechner kam in die HLM HLW und erzählte den Modeschülern über ihre Karriere als Model und Schauspielerin.

Erstellt am 20. September 2016 (05:18)
Gertrude Lechner
Model Kerstin Lechner (Mitte) mit Direktorin Sabine Hardegger (rechts) und Schülern der HLM HLW Krems. 

Spannender Besuch an der Höheren Lehranstalt für Mode: Die erfolgreiche ehemalige Modeschülerin Kerstin Lechner – sie befindet sich zurzeit auf Heimaturlaub in Aggsbach – erzählte den Modeschülern über ihre Model-Laufbahn: von Mailand über Paris nach Miami und New York bis nach Los Angeles, wo sie inzwischen seit sechs Jahren lebt.

Kerstin Lechner berichtete über harte Zeiten, die sie durchlebte und über die internationale Modeszene, in der sie als Model für die großen Labels in den Modemetropolen über den Laufsteg lief.

"Traum, der wahr geworden ist"

Ihre Jahre an der HLM empfindet sie als wertvoll, da sie alle Basics im fachlichen Bereich erhalten hat und diese im Job ausgezeichnet verwerten kann. „Das Wichtigste aber ist das Selbstbewusstsein, das man haben und zeigen muss – sonst ist man unten durch und hat keine Chance!“, gab Kerstin Lechner den aufmerksamen Modeschülern als Tipp mit.

Da sie bald erkannte, dass sie als internationales Model ein zweites Standbein braucht und sich auch nach einer Abwechslung sehnte, absolvierte sie eine Schauspielausbildung an der berühmten „New York Film Academy“. Sie drehte bereits an der Seite von Jake Gyllenhaal und Amy Adams einen Tom-Ford-Film: „Dies war für mich ein Traum, der wahr geworden ist.“ Ein besonderes Erlebnis waren für sie die Oscar-Verleihung und das Casting hierfür als Model mit Nr. 278.