Dockner-Weintaufe: Charity-Erlös wurde übergeben. Dockner-Weintaufe 2020 in kleinem Rahmen, Spendensumme kann sich sehen lassen: 56.000 Euro!

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 16. Februar 2021 (05:40)
56.000 Euro brachte die Charity 2020 des Winzerhofs Dockner ein, die nun an „Rettet das Kind“ übergeben wurden. Josef und Gudrun Dockner freuten sich mit Spar-Weinexpertin Anne Thysell sowie Andrea und Weinpaten Spar-Vorstandschef Gerhard Drexel (von links) über den Erfolg.
Spar

In kleinstem Rahmen mit nur neun Gästen (statt sonst meistens 150) fand 2020 die Weintaufe im Winzerhof Dockner statt. Doch die Spendensumme der jährlichen Charity kann sich auch heuer wieder sehen lassen.

56.000 Euro Erlös aus dem Verkauf des Taufweins „Made in Heaven“ („Im Himmel gemacht“) wurden in Salzburg von Josef und Gudrun Dockner an die Vereinigung „Rettet das Kind“ übergeben. 1.120 Stück der 6er-Geschenkskartons mit dem Taufwein waren für Dockner-Kunden für je 50 Euro aufgelegt worden und hatten viel Anklang gefunden.

Gerhard Drexel, der Ende 2020 seinen Vorstandsvorsitz nach 31 Jahren im Spar-Vorstand abgab und in den Aufsichtsrat wechselte, war der Taufpate Nummer 29 in einer Reihe prominenter Personen.

Wir sind stolz auf unsere Kunden Barbara Dockner

Seine Gattin Andrea Drexel, die im Bundesvorstand des Vereins sitzt, wird für eine Verteilung des Geldes über das ganze Bundesgebiet sorgen.

Besonders bemerkenswert: Die hohe Summe kam zustande, obwohl es aus bekannten Gründen Ende 2020 keine Veranstaltungen im Hause Dockner gab. „Normalerweise wurden gerade beim letzten Winzerbrunch des Jahres und bei anderen gastronomischen Ereignissen im Haus in Höbenbach viele Charity-Weinpakete verteilt,“ erzählt Juniorchefin Barbara Dockner. „Wir wussten nicht, ob das diesmal ohne diese Veranstaltungen auch funktionieren würde.“ Und wie es funktionierte! Die Geschenkkartons fanden ihre Abnehmer so rasch wie selten zuvor. Barbara Dockner: „Wir sind stolz auf unsere Kunden. Ihre Hilfsbereitschaft hat das alles möglich gemacht!“