IMC Fachhochschule Krems: Virtuelle Gäste. Open House gibt Einblick in den Betrieb und die Angebote der Fachhochschule.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 18. Februar 2021 (05:01)
IMC-Studierende sind nach Abschluss ihres Studiums digital fit. Hier zeigen Sandra Pfiel und René Mario Schuster, wie VR (Virtual Reality) und AR (Augmented Reality, auch erweiterte Realität) in der Lehre zum Einsatz kommen.
IMC FH Krems

Das größte Info-Event im Studienjahr, das „Virtual Open House“, steigt am Samstag, 20. Februar, an der IMC-Fachhochschule Krems.

Weltoffen, wertschätzend, wegweisend: So lernen Besucher die IMC FH Krems beim Virtual Open House kennen. Präsentationen, Vorträge, Bewerbungstipps, Praxisprojekte, Berufspraktika, Auslandsaufenthalte und Karriereperspektiven, der persönliche Kontakt zu Lehrenden, Studierenden, Alumni und dem IMC-Team im Live-Chat bieten die besten Möglichkeiten für Orientierung und helfen bei der Entscheidung zur Studienwahl.

Mit 148 Partneruniversitäten, weltweit über 1.000 Partnerunternehmen und über 3.000 Studierenden aus 46 Ländern ist die Kremser Fachhochschule eines der führenden Bildungsunternehmen Österreichs.

Interessierte merken sich vor: Virtual Open House an der IMC FH Krems am Samstag, 20. Februar, 9 bis 15 Uhr. Registrierung im Vorfeld: expo-ip.com . Mehr Informationen sowie das gesamte Studienangebot im Überblick: www.fh-krems.ac.at.