Deutscher Rieslingpreis für Loimer aus Langenlois

Erstellt am 06. August 2022 | 04:22
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8431983_kre31fred_loimer_loi.jpg
Top-Rieslingwinzer Fred Loimer.
Foto: Andreas Hofer
Die „Europa-Kategorie“ beim Deutschen Rieslingpreis gewann Fred Loimer aus Langenlois.
Werbung

Deutsche und internationale Rieslinge (aus Österreich, Frankreich, der Tschechischen Republik, Kroatien, Moldawien, Rumänien, Slowenien, aus Australien und den USA) stellten sich der Verkostung und Prämierung beim Deutschen Rieslingpreis.

Die Kategorie „Bester Riesling trocken Europa“ konnte Fred Loimer mit seinem 2019er Ried Steinmassl 1ÖTW für sich entscheiden. Die Jury gab ihm den Topwert 93 Punkte (nur elf deutsche Rieslinge wurden mit 94 Punkten bewertet).

Hinter Loimer holten unter anderem weitere Riesling-Produzenten aus Österreich Top-Plätze, wie Bernhard Ott aus Feuersbrunn (2017 Ried Kirchthal; 91 Punkte), Andreas Eder aus Mauternbach (2017 Leopold, 91 Punkte) und das Weingut Müller aus Krustetten (2015 Ried Süßenberg Reserve, 91 Punkte).

Werbung