Der Anfang ist gelungen

Über den weiteren Ausbau der Bundesstraße 37.

Martin Kalchhauser
Martin Kalchhauser Erstellt am 13. Oktober 2021 | 05:34

Der Sicherheitsausbau der Bundesstraße 37 von Krems Nord bis Gneixendorf darf als gelungen bezeichnet werden. 4,6 Millionen wurden in einen Abschnitt investiert, in dem es zuletzt auch Unfälle mit Todesopfern gegeben hatte.

Nach dem vorbildlichen Umbau der Abfahrt Gföhl-Süd und der Entschärfung der Auf- und Abfahrt Droß warten zwischen Lengenfeld und Rastenfeld noch weitere Entschärfungen auf ihre Umsetzung. Und nicht zuletzt ist auch die Forderung nach einem Ausbau der Kreuzung Krems-Nord (beim Schnitzel-Drive-In) nach wie vor am Tapet.

Auch wenn sich die Forderungen der vielen Pendler, die diese Strecke täglich fahren müssen, übertrieben anhören mögen: Das kann nur ein Anfang gewesen sein. Die gelungene „erste Strophe“ verdient es, gefeiert zu werden. Doch weitere müssen folgen. Immerhin nehmen hier täglich bis zu 21.000 Fahrzeuge den Asphalt unter die Räder!