Spaß kann auch Niveau haben!. Über das Volksfest und seine Gäste.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 20. August 2019 (02:57)

Das Wachauer Volksfest zeichnet sich seit vielen Jahren dadurch aus, dass die Veranstalter ständig daran arbeiten, den Gästen viele Attraktionen und bei diesen ein höchstmögliches Niveau zu bieten.

So unterscheidet sich das Kremser Fest von anderen dadurch, dass man im Stadtpark nicht nur mit Langos und Pommes abgespeist wird. Wer will, kann sich der Haubenküche hingeben, und im flüssigen Bereich bleiben für Feinschmecker und Genießer keine Wünsche offen.

Diese Bemühungen treffen in den kommenden zehn Tagen auf eine illustre, das Vergnügen suchende Gästeschar. Und es bleibt zu hoffen, dass – wie in der Vergangenheit – negative Randerscheinungen, die auf einem Fest dieser Größenordnung wohl unvermeidlich sind, die Ausnahme bleiben.

Die Kremser wünschen sich friedliche, fröhlich feiernde Menschen, die ihre positiven Erlebnisse weitererzählen und so die denkbar beste „Mundfunk“-Werbung für die Stadt und ihr größtes Fest machen.