Süß und sauer, Pest oder Cholera. Karl Pröglhöf über die aktuelle Variante im neuen Parkkonzept.

Von Karl Pröglhöf. Erstellt am 16. Juni 2014 (08:16)
Das neue Parkkonzept wird in letzter Minute noch einmal umgeschrieben und soll die Gratis-Parkstunde bringen.
Ist das der Stein des Weisen?

Es ist zumindest ein Punkt, der eine langjährige Forderung aus der Kaufmannschaft ebenso erfüllt wie jene aus Teilen des politischen Spektrums.

Deshalb kann die ÖVP, die mit diesem Antrag eine Mehrheit im Verkehrsausschuss gefunden hat, dies nicht als Genieblitz für sich verbuchen. Noch dazu, wo viele Fragen der technischen Umsetzung noch unklar sind. Diesbezüglich checkt man jetzt Möglichkeiten, wie dies in anderen Städten abgewickelt wird.

Für die Bürgerumfrage ist die Gratis-Stunde sicherlich ein Zuckerl für ein Ja zum neuen Konzept. Dieses beinhaltet allerdings auch saure Drops wie die Ausdehnung der grünen Zone auf die Bereiche Stein, Mitterau und Langenloiserberg.
Fest steht zudem, dass die Befragung nur die Wahl zwischen den Varianten „Parken derzeit“ und „Parken neu“ zulässt, aber kein Aus für die Gebühren-Zonen. Manche unken, es sei eine Entscheidung zwischen Pest und Cholera.