Erfunden: Künstlerin als Dealerin angezeigt. Dalia Blauensteiner wurde anonym beschuldigt, sie betreibe eine Cannabis-Zucht in Egelsee. Sie vermutet Gehässigkeit als Motiv.

Von Petra Vock. Erstellt am 27. November 2019 (05:26)
Wurde anonym „angepatzt“: Dalia Blauensteiner aus Krems-Egelsee.
privat

Aus allen Wolken fiel Künstlerin Dalia Blauensteiner, als ein Kriminalpolizist vor der Tür der Galerie Daliko in Egelsee stand. Anlass für den Besuch war eine anonyme Anzeige wegen Drogenhandels.

„Ich war wahnsinnig überrascht, das kam aus heiterem Himmel“, schildert Blauensteiner, die den Polizisten in Zivil zuerst für einen Ausstellungsbesucher hielt. „Dann habe ich gesagt: Kommen Sie nur rein, ich habe nichts zu verstecken“, lacht sie.

Dass es nichts zu finden gab, ist inzwischen amtlich: Das Verfahren wurde gemäß § 190 Z 2 StPO eingestellt, da „nach der anonymen Anzeige wegen Suchtmittelanbau keine Hinweise auf eine Cannabisplantage festgestellt werden konnten“, heißt es in der schriftlichen Begründung, die Blauensteiner erhalten hat.

Von wem die anonyme Anzeige ausging, weiß die Künstlerin nicht, es sei aber nicht das erste Mal gewesen, dass sie zu Unrecht beschuldigt wurde. Sie habe sich auch schon erfolgreich gegen die Anschuldigung gewehrt, sie hätte beim Gassi gehen mit den Hunden eine Besitzstörung begangen.

Als Motiv für die gegen sie gerichteten Gehässigkeiten vermutet die gebürtige Litauerin Ausländerfeindlichkeit. Auch Missgunst oder Unverständnis gegenüber dem Umzug der Galerie Daliko ins ehemalige Feuerwehrhaus in Egelsee könnten ihrer Meinung nach eine Rolle spielen: „Manche Leute waren vielleicht nie in einer Vernissage und wissen nicht, was das ist.“

Grundsätzlich fühlt sich Blauensteiner mit der Galerie Daliko in Egelsee aber sehr gut aufgehoben. Viele Nachbarn hätten Heinz Körner und ihr beim Umbau geholfen, erzählt sie, und bei den Vernissagen seien stets viele Egelseer unter den Gästen.

Die nächste Ausstellungseröffnung ist bereits am 7. Dezember. „Meine Kunst ist meine Droge“, lacht Blauensteiner.