Kremserin Pamela Hofbauer singt sich an die Weltspitze. Sängerin Pamela Hofbauer marschiert mit neuem Song „Fire Dancer“ ins Halbfinale des UK Songwriting Contest.

Von Gerald Mayerhofer. Erstellt am 02. Juli 2020 (05:12)
Pamela Hofbauer punktete mit ihrem Song „Fire Dancer“ bei der Jury in London.
Michael Parak

Dass man mit einem Hobby, dem mit Leidenschaft nachgegangen wird, groß aufzeigen kann, hat sich für die Kremserin Pamela Hofbauer vor wenigen Tagen bestätigt.

Die hauptberufliche Barkeeperin hat ihre Sangeskünste schon einige Male unter Beweis gestellt – mit dem Erfolg ihres neuesten Songs „Fire Dancer“ hat sie aber nicht gerechnet. Das aus der Feder von Patrick Düpp re stammende Lied marschierte beim renommierten UK Songwriting Contest (UKSC) in London durch alle Vorrunden souverän ins Halbfinale durch.

Höchste Bewertung in gleich vier Kategorien

Der internationale Song-Wettbewerb wird seit 2002 jährlich ausgetragen. Die Jury des UKSC besteht aus angesehenen Produzenten und Songschreibern, die unter anderem schon Songs für Größen wie Elton John, Robbie Williams oder Tina Turner geschrieben und produziert haben. Seit Bestehen wurden weltweit mehr als 100.000 Lieder eingereicht. „Fire Dancer“ erhielt gleich in vier Kategorien – nämlich Rock, Pop, Singer Songwriter und Music Video – die höchste Sterne-Anzahl.

Die gebürtige Gföhlerin erzählt im NÖN-Interview vom Beginn des neuen Liedes: „Die Erstaufnahme haben wir in Gföhl in einer Sauna, die wir kurzerhand zum Studio umfunktioniert haben, aufgezeichnet. Die beim UKSC eingereichte Version wurde aber schließlich im Saarland in Deutschland produziert.“ Die Aufnahmen des Musik-Videos stammen auch aus dem Keller in Gföhl und aus einem bekannten Bierpub in der Donaulände in Stein.

Die Sieger des UKSC werden jährlich kurz vor Weihnachten bekannt gegeben – als Hauptpreis winkt ein Plattenvertrag. Der Songschreiber Patrick Düppre sieht für Pamela Hofbauer und seinen Song gute Chancen: „Der Schlüssel zur Musik liegt in der Kreativität – und Pamela hat diesen Schlüssel.“