HLF Krems erreichte Silber in Bologna. Julia Breunhölder beeindruckte mit dem Cocktail „Juslietta“ eine internationale Jury und sicherte sich den 2. Platz.

Von Petra Vock. Erstellt am 02. Mai 2018 (05:24)
NOEN, Johann Lechner
Freude über Erfolg in Bologna: HLF-Direktorin Birgit Wagner, Lehrer Harald Bruch-Müller, Julia Breinhölder, Lehrer Hans-Jürgen Sponseiler, Selina Zeiler und Lehrer Erwin Gremelmayr.

Nach Bronze im Vorjahr ergatterte die HLF Krems heuer Silber in Bologna: Beim internationalen Wettbewerb „Bartolomeo Scappi“ erreichte Julia Breunhölder (18) mit dem Longdrink „Juslietta“ im Bartendening-Wettbewerb den sensationellen 2. Platz hinter einer Vertreterin einer luxemburgischen Schule.

Insgesamt 16 Schulen aus zehn Ländern

An dem Wettbewerb für Profiköche und Schüler nahmen heuer insgesamt 16 Schulen aus zehn europäischen Ländern teil. „Vertreten waren unter anderem Spanien, Luxemburg, Frankreich, Italien, Slowenien und Ungarn“, schildert Lehrer Erwin Gremelmayr, der die beiden Repräsentantinnen der HLF nach Italien begleitete. Aus Österreich war die HLF Krems die einzige Schule, die mit dabei war.

Da das Thema dieses Jahres „Nudelgerichte“ lautete, musste jeder Cocktail darauf abgestimmt werden. Julias sommerlicher Longdrink „Juslietta“ bestand unter anderem aus Verjus vom Weingut Türk aus Stratzing und typisch italienischen Spirituosen. Die genaue Zusammensetzung ist geheim, da sich der Veranstalter die Rechte daran gesichert hat.

Die Schülerin Selina Zeiler (16) trat in Bologna im Bewerb „Patisserie“ an und verpasste mit einer süßen Kreation aus Parfait, Himbeersorbet, Mousse und Auszügen der Olive nur knapp den Stockerlplatz.