Beifahrer zuckte aus: Arreststrafe

Erstellt am 10. Mai 2022 | 18:02
Lesezeit: 2 Min
Autolenker Rowdy Aggression Gewalt Symbolbild
Symbolbild
Foto: n_defender, Shutterstock.com
Genervt von Lichthupe, sprang Beifahrer aus Wagen und bedrohte Hollabrunner mit dem „Aufschlitzen“.
Werbung
Anzeige
Anzeige

Wüste Szenen auf der Straße waren Gegenstand einer Gerichtsverhandlung.

„Ich habe die Lichthupe betätigt, weil er mich geschnitten hat. Der Fahrer fühlte sich dadurch offensichtlich genervt, stoppte nahe dem Steiner Tor, und der Beifahrer sprang aus dem Wagen. Er stürmte zu mir, Drohungen brüllend. Ich ängstigte mich und fuhr davon“, schilderte ein Lenker (27) aus Hollabrunn die Begegnung mit einem Kremser Autorowdy, der ihm sogar mit dem „Aufschlitzen“ gedroht hatte.

Der ausgezuckte Beifahrer (20) beteuerte: „Ich meinte die Drohungen doch nicht ernst. Ich kam erst raus und will nicht wieder in den Häfen.“ Er habe dem Mann Angst eingejagt, befand hingegen die Strafrichterin und verhängte über den Vorbestraften vier Monate Gefängnis. Nicht rechtskräftig.

Werbung