Erstellt am 10. Januar 2017, 15:18

von APA Red

Karikaturmuseum schließt für Sanierungsarbeiten. Bis 12. Mai - Wiedereröffnung u.a. mit neuer Dauerausstellung: "Immer wieder Deix!"

Karikaturmuseum Krems  |  zVg

Das 2001 eröffnete Karikaturmuseum Krems schließt ab 16. Jänner für thermische Sanierungsarbeiten am Dach. Am 13. Mai wird das nach Plänen des Architekten und Karikaturisten Gustav Peichl gebaute Haus auf der Kremser Kunstmeile wiedereröffnet. Zu sehen sein wird u.a. die neue Dauerausstellung "Immer wieder Deix!" mit Werken des im Vorjahr verstorbenen Zeichners und Karikaturisten Manfred Deix.

Auch eine Schau zu Simplicissimus - Eduard Thöny wird nach der Wiedereröffnung präsentiert. Eine große Sommerausstellung werde sich dem Thema Werbung trifft Cartoon widmen, teilte das Museum mit. Im Jahr seines 15. Jubiläums hat das Karikaturmuseum mehr als 70.000 Besucher verzeichnet. Seit der Eröffnung wurden insgesamt mehr als 1,1 Millionen Besucher begrüßt und Werke der Karikatur, Satire und kritischen Grafik von 745 Künstlern auf 780 Quadratmetern Fläche ausgestellt.