Meister-Wirt: Haus wird nun abgerissen. Gasthaus wird noch vor Weihnachten geschleift. Kommt vorerst ein Nobel-Würstlstand und dann ein Hotel?

Von Karl Pröglhöf. Erstellt am 07. Dezember 2017 (05:44)
NOEN, Johann Lechner
Das Gasthaus „Meister-Wirt“ ist seit zwei Jahren Geschichte. Nun wird auch das Gebäude abgerissen.

Vor gut zwei Jahren hat Franz Meister das Gasthaus „Zur blauen Donau“ geschlossen. Das Areal an der Ecke Austraße/Bertschingerstraße wurde von der Baufirma Schubrig erworben. Das Gebäude sollte abgerissen werden, erhielt aber eine fast zweijährige „Galgenfrist“ und wurde für die benachbarte Baustelle für das Servicecenter Bauen als Lager- und Aufenthaltsbereich genutzt.

Doch nun droht wirklich die Spitzhacke: „Wir wollen das Haus noch vor Weihnachten schleifen“, kündigt Baumeister Alfred Schubrig an. Die Verhandlungen mit Abbruchfirmen sind in der Endphase.

Unklar ist nach wie vor die Zukunft für das Areal. Schubrig: „Mein Wunschtraum wäre ein Gastronomiebetrieb mit einigen Zimmern.“ Konkrete Pläne dafür oder eine andere Nutzung gibt es noch nicht. Deshalb schwebt dem Bauunternehmer eine Zwischenlösung vor: „Vielleicht machen wir für zwei Jahre einen Nobel-Würstlstand wie den Bitzinger bei der Albertina in Wien. Interessenten dafür gibt es schon.“