Mopedlenker (16) bei Unfall schwer verletzt. War Überholmanöver schuld an schwerem Unfall? Beide Beteiligten im Spital.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. August 2019 (05:59)
Symbolbild
Lisa S./Shutterstock.com

War es Übermut oder einfach Leichtsinn? Sicher ist, dass ein nächtlicher Unfall mit zwei Mopeds auf der Wienerstraße am 23. Juli einen Schwerverletzten forderte.

Die Burschen, einer 16 der andere 19 Jahre alt und beide aus Krems, waren mit ihren Fahrzeugen auf der Wienerstraße auf Höhe des Antonikircherls unterwegs, als es zum Zusammenstoß kam. Wie einer später angab, habe der andere abgebremst, er aber seine Geschwindigkeit nicht mehr rechtzeitig ausreichend verringern können.

Beim Sturz beider Unfallbeteiligten erlitt der 16-Jährige schwere Beinverletzungen (Bänderrisse, …). Der andere Zweiradlenker kam mit leichten Verletzungen davon.

Die Jugendlichen wurden an Ort und Stelle notärztlich versorgt und anschließend vom Roten Kreuz ins Universitätsklinikum Krems gebracht.