Krems

Erstellt am 24. Dezember 2018, 07:12

von Martin Kalchhauser

„Harry“ Schindlegger bekocht die Landesgalerie-Gäste. Gastronom Harald Schindlegger ist Pächter der neuen Kultureinrichtung in Krems.

Harald Schindlegger – im Bild in der Küche der neuen Landesgalerie Niederösterreich in Krems-Stein – freut sich bereits auf seine neue Aufgabe.  |  NOEN

Einen Standort mehr hat Harald „Harry“ Schindleggers Gastronomie-Unternehmen „Harry‘s“ ab März 2019: Dann bekocht er die Gäste im Gastronomiebereich der neuen Landesgalerie am Museumsplatz in Krems-Stein. Aus der Ausschreibung ging der Kremser als Sieger hervor.

Betrieb ab der „Architektureröffnung“

Als „Überraschung“ bezeichnet Schindlegger seinen Erfolg in der Bewerbung. Denn ursprünglich war man davon ausgegangen, dass ein anderer, benachbarter Gastronom den Zuschlag bekommen würde. In einem zweistufigen Auswahlverfahren hatte Schindlegger jedoch am Ende die Nase ganz vorne. „Ausschlaggebend für mich war sicher, weil man mir zutraut, auch Spitzen abzudecken“, erklärt der Arbeitgeber von rund 130 Mitarbeitern (davon knapp 90 in Vollzeit). „Da war sicher auch die Betriebsgröße ausschlaggebend.“

Betrieben wird am neuen Standort ab der „Architektureröffnung“ (1. März) ein Restaurant und Café, für welches das Konzept von Schindleggers Seite noch in Arbeit ist. „Ziel Nummer 1 ist natürlich, dass das Café geöffnet ist, wenn das Museum offen hat.“

Man werde sich zwar am Bedarf der Besucher orientieren, aber auch Touristen, Studenten und vor allem Einheimische sind das Zielpu-blikum. „Es wird ein ,Gasthaus‘ sein, mit Tageskarte und Menü, aber auch eine Event-Location.“ Was die Küche bieten wird, ist ebenfalls schon klar: „Es gibt österreichische Küche – mit Schnitzel und Schweinsbraten, aber sicher nicht nur!“ An zusätzlichem Personal kalkuliert man zehn bis 15 Personen ein.

Merkbar ist Harrys Freude auf die neue Aufgabe: „Ich stehe dem Projekt aber demütig gegenüber, denn einfach wird es sicher nicht!“