Überraschung zum Doppel-Jubiläum. Vor 15 Jahren kam Anton Hofmarcher als Kaplan nach St. Paul, 2008 wurde er Pfarrer.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 29. September 2018 (19:42)
Foto: Bernhard Lechner
Feierten ihren Pfarrer Anton Hofmarcher (Vierter von links), der nun schon 15 Jahre in St. Paul wirkt: Anna Wegl, Renate Bauer, Mario Flitsch, Peter Hainzl, Gerlinde Wagner, Franz Ulrich, Martina Müller, Franz Halbmayr, Martin Etzel, Irmgard Steiberger und Jürgen Übl (v. l.).

Zum „Doppeljubiläum“ gratulierten dem beliebten Pfarrer Anton Hofmarcher Pfarrgemeinde, Feuerwehr und Hauerinnung. Die Überraschung gelang perfekt.

15 Jahre ist es bereits her, dass der Seelsorger nach Krems-St. Paul kam. Nach fünf Jahren als Kaplan wurde er 2008 zum Pfarrer bestellt. Beim Kirchweihfest sorgten nun seine Schäfchen für eine Überraschung. Nach der feierlich gestalteten Festmesse wurden ihm Geschenke überreicht, darunter ein Koffer mit Utensilien für die geplante Israelreise im Februar 2019.

Unter den Gästen waren neben beiden Kremser Vizebürgermeistern eine starke Abordnung der FF mit Kommandant Gerhard Urschler und die Hauerinnung, als deren „Innungspfarrer“ Hofmarcher wirkt. Auch die Mutter und vier Geschwister Hofmarchers samt Familien waren dabei. Hofmarcher: „Das ist alles hinter meinem Rücken abgelaufen. Ich war überrascht, aber die Anerkennung meiner Tätigkeit freut mich sehr.“