Freunde & Förderer: Schlossfestspiele im Fokus. Der Verein sorgt seit neun Jahren im Hintergrund für Unterstützung. Harald Hager ist neuer Obmann.

Von Gertrude Schopf. Erstellt am 25. Juli 2019 (11:17)
Johann Lechner
Verein der Freunde und Förderer der Schlossfestspiele: Kassierin Helga Isabella Picher, Neo-Obmann Harald Hager, Schriftführerin Anna Grillmaier, Schlossfestspiel-Geschäftsführer Robert Stadler, Obmann-Vize Gerhard Korinek.

Am Donnerstag hat die Operette „Die Csardasfürstin“ von Emmerich Kalman auf der Open-Air-Bühne des Schlosses Haindorf Premiere. Bis 10. August stehen insgesamt neun Aufführungen auf dem Programm.

Mit dabei sind da natürlich auch die „Freunde und Förderer der Schlossfestspiele“. Im Jahr 2010 wurde der Verein gegründet. Sein Zweck besteht unter anderem in der Förderung der Aktivitäten, des Bestandes und der weiteren Entwicklung der Schlossfestspiele und auch in der Unterstützung der Künstler. Und er bemüht sich, Sponsoren aufzutreiben. Mitgliedschaften in vier Kategorien werden angeboten. In den letzten Jahren wurden zum Beispiel die Unterkünfte des Ensembles während der Probenzeit in Langenlois vom Verein finanziert.

Im Rahmen der jüngsten ordentlichen Generalversammlung gab es Neuwahlen. Gründungs-Obmann Gerhard Korinek übergab die Leitung des Vereins an Harald Hager, er selbst bleibt Stellvertreter. Geschäftsführer Robert Stadler bedankte sich für die „überaus gute Zusammenarbeit“ und präsentierte den neuen Künstlerischen Leiter Christoph Wagner-Trenkwitz, der 2020 für die Intendanz bei den Operetten-Aufführungen verantwortlich zeichnen wird.

Informationen zu Verein und Mitgliedschaft gibt es bei Kassierin Helga Isabella Picher unter 0664/2002629 oder helga-isabella@aon.at.