Lebensmittel-Diebstähle: Täter auf Flucht gestoppt

Aktualisiert am 19. November 2022 | 15:02
Lesezeit: 2 Min
In drei Lebensmittelgeschäften in Langenlois (Bezirk Krems) - Hofer, Lidl und Penny - wurden am Dienstag, 15. November, mehrere Ladendiebstähle verübt. Die Täter, ein Rumänen-Trio, wurden wenig später in Kirchberg am Wagram gestoppt.
Werbung

Zeugen konnten beobachten, wie sich die Täter mit einem Fluchtfahrzeug in unbekannte Richtung entfernten.

Polizei stoppte flüchtige Täter

Nach der Anzeigenerstattung wurde umgehend eine Fahndung nach den geflüchteten Tätern eingeleitet. Eine Streife der Polizeiinspektion Hadersdorf am Kamp nahm kurz darauf im Gemeindegebiet von Kirchberg am Wagram, Bezirk Tulln einen verdächtigen Pkw wahr und konnte diesen anhalten. Im Fahrzeug befanden sich drei Männer aus Rumänien im Alter von 34, 35 und 37 Jahren.

Beute im Wert von 5.000 Euro

Bei der Fahrzeugkontrolle fanden die einschreitenden Polizisten im Kofferraum 14 Einkaufstaschen vor. Diese waren randvoll mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs (unter anderem Nüsse, Schokolade, Fischkonserven, Zahnbürsten-Aufsätze) gefüllt. Ein großer Teil davon entfiel auf Süßigkeiten verschiedenster Art. Der Gesamtwert der Beute liegt bei über 5.000 Euro

Rumänen in Haft genommen

Die drei Männer wurden vorläufig festgenommen und anschließend bei der Polizeiinspektion Langenlois vernommen. Sie zeigten sich zum Verdacht des Diebstahls nicht geständig. Durch umfangreiche Ermittlungsarbeit der Kriminalisten der Polizeiinspektion Langenlois konnten den drei Beschuldigten auch die Tatorte zugeordnet werden, wobei sich eben herausstellte, dass die Waren aus Langenlois stammten. Die drei Männer wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Krems in die dortige Justizanstalt eingeliefert.

Werbung