Tierisches rund um die Premiere. „Der Vogelhändler“: Langenloiser Festspiele in Schloss Haindorf erlebten einen fulminanten Start.

Von Gertrude Schopf. Erstellt am 23. Juli 2018 (07:13)

„Wir hatten zwei wirklich entspannte Vorbereitungswochen hier vor Ort im Schloss Haindorf. Das Wetter hat heuer super mitgespielt, und es schaut so aus, als bliebe es auch weiterhin so schön“: „Wetterfrosch“ Robert Stadler, Geschäftsführer der Schlossfestspiele in Langenlois, hatte fürs Erste tatsächlich Glück.

Die Premiere des „Vogelhändlers“ am vergangenen lauen und trockenen Donnerstagabend verlief sowohl wettermäßig als auch aufführungstechnisch optimal, und auch am Freitag war’s noch wunderschön. Zur „Zitterpartie“ wurde dann die Samstagsvorstellung, die dann aber bei zeitweise leichtem Regen zur Gänze gespielt werden konnte.

„Figuren in die heutige Zeit versetzt“

Gefallen hat die schwungvolle Vorstellung jedenfalls dem Premierenpublikum: Die tollen Stimmen von Theresa Dittmar (Christel von der Post), Jennifer Davison (Kurfürstin) und Oliver Ringelhahn (Adam) ließen das doch etwas karge Bühnenbild vergessen. „Es ist eine g‘scheite moderne Aufführung mit schrägen Figuren, die wir in die heutige Zeit versetzt haben“, beschrieb Intendant Andreas Stoehr die Inszenierung von Regisseur Michael Scheidl.

Mehrere Abgeordnete unter den Gästen

Eröffnet wurden die Schlossfestspiele von Landesrat Ludwig Schleritzko, der mit seiner Partnerin Michaela Mayr nach Langenlois gekommen war. Mit dabei waren auch Nationalrätin Martina Diesner-Wais, die Landtagsabgeordneten Josef Edlinger und Michaela Hinterholzer, Landtagspräsident Ernst Woller aus Wien, NÖ-Baudirektor Walter Steinacker und Uniqa-Landesdirektor Karl Jungwirth.

Viele Stammgäste wieder in Haindorf

Die meisten der Besucher waren Stammgäste, wie Spar-Geschäftsführer Alois Huber und Spar-Eigentümer Hans Reisch, Peter Borchert aus der Partnerstadt Kufstein, Bezirkshauptfrau Elfriede Mayrhofer und natürlich „Schlossherr“ Erhard Watzinger, Obmann des Baumeisterverbandes, der Bundesinnungsmeister (Bau) Hans-Werner Frömmel, Landesinnungsmeister Robert Jägersberger und dessen Stellvertreter Erwin Krammer aus Krems begrüßen konnte.

„Kängurus und Lamas streicheln!“

Aus dem Kulturbereich wurden unter anderen Landesmuseumschef Carl Aigner und Schauspielerin Kristina Bangert („Cop Stories“), die vor zwei Jahren auf der Schlossfestspielbühne als Wirtin im „Weißen Rössl“ zu sehen war, gesichtet. Aus Langenlois mit dabei: Stadtpfarrer Jacek Zelek, Vizebürgermeister Leopold Groiß – er musste einige Fragen von Moderator Thomas Schweiger beantworten, unter anderem, wie es neben Vögeln mit der Tierwelt in Langenlois bestellt sei ... (Groiß: „In Schiltern kann man sogar Lamas und Kängurus streicheln!“) – sowie zahlreiche Stadt- und Gemeinderäte.