Verena Schiegl: Buchautorin mit 17 Jahren. Bislang im Internet, nun auch auf Papier sind die Fantasy-Geschichten von Verena Schiegl nachlesbar: Sie hat ihr erstes Buch herausgebracht.

Von Gertrude Schopf. Erstellt am 05. September 2017 (04:17)
Lechner
Verena Schiegl mit ihrem gedruckten Erstlingswerk, dem Jugend-Fantasy-Roman „Der Wolf mit den eisblauen Augen“.

„Der Wolf mit den eisblauen Augen“ von Verena Schiegl handelt von Prinzen und Wölfen und ist eine dramatische Jugend-Fantasy-Geschichte über Liebe und Gerechtigkeit.

Positives Online-Feedback führte zum „echten“ Buch

Die 17-Jährige schreibt für ihr Leben gerne, und das schon, seit sie 13 ist. Und sie veröffentlichte die Texte auch: Unter dem Pseudonym „Oni Winter“ waren ihre Geschichten im Internet nachzulesen.

„Es gibt ,Fan Fiction‘, eine große Community. Viele Jugendliche schreiben und stellen das online, und wir unterhalten uns darüber“, erzählt die junge Autorin. Dass sie nun ein Buch „wirklich“ herausgebracht hat, war dem überaus positiven Feedback zu verdanken, das sie aus dem World Wide Web erfahren hat.

„Der Wolf mit den eisblauen Augen“ ist eigentlich das dritte von sechs Büchern, die nur online erschienen sind. Über ein Jahr lang hat sie einen Verlag gesucht: „Ich habe auch die ganz großen angeschrieben“, war Verena Schiegl sicher, dass sie irgendeinen von sich überzeugen kann. Der Berger-Verlag aus Horn hat dann zugestimmt, das Buch zu drucken.

Der nächste Roman ist schon fertig im Computer

„Ich bin sehr zuversichtlich, dass der Roman ein Erfolg wird“, sagt sie selbstsicher – denn eine Fortsetzung ist geplant: Der nächste Fantasy-Roman ist bereits fix-fertig im Computer, am übernächsten schreibt sie gerade, und viele weitere gibt‘s in ihrem Kopf ...

„Der Wolf mit den eisblauen Augen“ (407 Seiten) ist im Internet bestellbar (ISBN 9783850288194) und bei Verena Schiegl selbst (bzw. im Geschäft ihrer Mutter „Schau eina“ in der Rathausstraße) erhältlich. Und in der Stadtbücherei kann man ebenfalls einen Blick in den Roman werfen.

Aufs Schreiben alleine verlässt sich die zielstrebige junge Dame allerdings nicht: Sie absolviert derzeit eine Ausbildung als Einrichtungsberaterin und macht dazu berufsbegleitend die Matura.