Christbaum-Ernte ist bereits im Gange. Auf dem Jauerling ist der Christbaumschnitt bereits voll angelaufen. Werbung dafür gab’s von Ö3-Moderator Andi Knoll.

Von Gertrude Schopf. Erstellt am 30. November 2019 (06:02)
„Knoll packt an“: Am Freitag meldete sich Ö3-Moderator Andi Knoll live vom Jauerling, wo er Magnus Ringl bei der Christbaum-Ernte unterstützte. Geschnitten wurden die Bäume mit einem großen Zwicker, der „ausschaut wie ein Rasenmäher“, so Ringl. Auch das anschließende Verpacken und Anspitzen der Bäume übernahm der Ö3-Mann.
Hitradio Ö3

Ausfälle bei den jungen, heuer gesetzten Christbäumen von 50 bis zu 80 Prozent: Bürgermeister Edmund Binder erzählt, dass die extreme Hitze und die Trockenheit des diesjährigen Sommers Auswirkungen auf den Wuchs der Christbäume hatten. Er spricht für die etwa 50 bis 60 Christbaumbauern in Maria Laach, die ihre vorwiegend Nordmanntannen auf geschätzten 150 bis 200 Hektar im Gemeindegebiet kultivieren.

Die „Ernte“ ist übrigens schon voll im Gange. „Geschnitten werden die Bäume nach Möglichkeit vor dem Vollmond, das wäre der ideale Zeitpunkt“, erzählt Binder. Auf den Markt kommen etwa 5 bis 10 Jahre alte Tannen, „ein 2-Meter-Baum braucht diese Zeit, um diese Größe zu erreichen“, so Binder.

Geliefert werden die Christbäume vom Jauerling nach Wien und in Baumärkte und Verkaufsstellen in ganz Niederösterreich. „Da wird die Billig-Konkurrenz aus dem Ausland allerdings immer größer“, merkt Binder an.

Leben kann man vom Christbaumverkauf wohl nicht, „aber es ist ein wichtiges Standbein für die Bauern, ohne das es viele kleine Landwirtschaften nicht mehr gäbe“, beobachtet Binder, dass vor allem die kleineren Betriebe mit Christbaumverkauf immer weniger werden.