Hadersdorf: Becker folgt Golda

Erstellt am 21. Januar 2022 | 05:41
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8266651_kre03hadersdorf_bgm_wahl2_kam.jpg
Neuwahl in Hadersdorf: Josef Pernerstorfer, die neue Vizebürgermeisterin Karin Pregesbauer, der neue Bürgermeister Heinrich Becker, und der neue Gemeinderat Thomas Kramer (alle ÖVP, von links).
Foto: Johann Lechner
Einigkeit im Gemeinderat von Hadersdorf-Kammern: Einstimmig wurde das neue Führungsteam gewählt.
Werbung
Anzeige

Der Wunschkandidat von Liselotte Golda war unumstritten: Der bisherige Vizebürgermeister Heinrich Becker (ÖVP) wurde bei der Gemeinderatswahl am Dienstag, 11. Jänner, mit 17 von 17 abgegebenen Stimmen zum neuen Bürgermeister von Hadersdorf-Kammern gekürt. An seiner Seite wird Karin Pregesbauer (ÖVP) als neue Vizebürgermeisterin stehen, die 18 von 18 abgegebenen Stimmen erhalten hat. Der Grund für die Differenz: Einer der Gemeinderäte war zu spät gekommen, um seine Stimme für einen neuen Bürgermeister von Hadersdorf-Kammern abzugeben …

Durch den Rückzug von Liselotte Golda als Bürgermeisterin (die NÖN berichtete) und aus dem Gemeinderat war es nötig, ein neues Mitglied in das Ortsparlament aufzunehmen. Thomas Kramer hat das frei gewordene Mandat übernommen. Josef Pernerstorfer rückte als geschäftsführender Gemeinderat nach. Er wird sich unter anderem um Kanal, Wasser, Klimaschutz, Hochwasserschutzbauten und den Zivilschutz kümmern. Vizebürgermeisterin Pregesbauer wird sich weiterhin vor allem um die Jugend, den Sport, Spielplätze, Gesundheit sowie Dorf- und Stadterneuerung kümmern.

Heinrich Becker ist seit seinem 15. Lebensjahr mit der Politik „verwachsen“: In der Jungen ÖVP startete er seine Karriere. 1995 zog er in den Gemeinderat ein, avancierte im Jahr 2000 zum geschäftsführenden Gemeinderat und 2007 zum Vizebürgermeister. Becker: „Ich wollte immer Menschen und die Politik verbinden!“

Werbung