Helmut Schwarz: Großes Engagement für Felling gezeigt

Für immer schloss am 7. Jänner Helmut Schwarz im 83. Lebensjahr die Augen.

Erstellt am 12. Januar 2022 | 04:32
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8265402_kre02nachruf_schwarz_helmut_bez.jpg
Foto: privat

Der gebürtige Fellinger absolvierte nach der Pflichtschule die Fachschule Edelhof, um 1967 die Landwirtschaft der Eltern zu übernehmen. Ab 1979 war Schwarz als Nebenerwerbslandwirt zuerst bei der Voest Krems, dann in der Steirischen Magnesit in Krems tätig. 1999 übergab er die Landwirtschaft an Sohn Helmut und dessen Gattin Christine.

Als Gemeinderat engagierte sich der nun Verstorbene ebenso wie viele Jahre lang in der Feuerwehr. Ein großes Anliegen war Schwarz der Neubau des Familienmarterls und des Roten Kreuzes in seinem Heimatort, welche im Zuge des Straßenbaus abgerissen worden waren und 1982 neu gesegnet werden konnten. Von 1973 an war er fast 20 Jahre lang auch ehrenamtlicher Sanitäter beim Roten Kreuz Krems.

Gattin Gertraud, die ihm durch fast 55 Ehejahre zur Seite stand, gebar ihm vier Söhne und zwei Töchter. Zuletzt wuchs die Familie auch um zwölf Enkelkinder an. Das erste Urenkerl, das im Frühling auf die Welt kommen wird, konnte er leider nicht mehr erleben.

Die Abschiedsfeier für Helmut Schwarz findet am Donnerstag, 13. Jänner, 14 Uhr, in der Pfarrkirche Obermeisling statt, die Urnenbeisetzung zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis.