Neuartiger Eingriff in Krems war erster dieser Art in NÖ

Erstellt am 21. Mai 2022 | 08:45
Lesezeit: 3 Min
New Image
Große Freude über die gelungene Operation: Primarius Dietmar Dammerer mit seiner Patientin Lioudmila Luschin.
Foto: LGA
Seltener Knochentumor entfernt, Funktionalität des Hüftgelenks wieder hergestellt. Neuer Ortho-Primar Dietmar Dammerer ist einer der wenigen Spezialisten Österreichs auf diesem Gebiet.
Werbung

„Mit Primarius Dietmar Dammerer hat sich Krems nicht nur den jüngsten Primar Europas ans Klinikum geholt, sondern gleichzeitig auch eine in Niederösterreich einzigartige Expertise, um seltene Tumore, sogenannte Sarkome, operativ versorgen zu können“, freut sich Landeshauptfrau-Stv. Stephan Pernkopf über eine erstmalige Operation in NÖ, die im Universitätsklinikum Krems erfolgreich durchgeführt wurde.

Spezialisten in Österreich selten

Sarkome sind seltene, schnell wachsende, aggressive Tumore, welche von Knochen oder von Weichteilen (z. B. Muskeln) ausgehen können. Aufgrund dieses seltenen Auftretens gibt es in Österreich nur einige wenige Spezialisten, welche diese technisch sehr aufwändigen Operationen durchführen können. Gefragt ist eine umfangreiche fachliche Expertise rund um den Erhalt einer Extremität (Vermeidung von Amputation) und die Berücksichtigung onkologischer Grundsätze der rückstandlosen Tumorentfernung.

Auch Gelenk funktioniert wieder

Genau solch eine in NÖ einzigartige Operation führte Dammerer, seit Kurzem Leiter der klinischen Abteilung für Orthopädie und Traumatologie, nun erstmalig am Klinikum Krems durch. Er entfernte den tumortragenden Anteil eines Oberschenkelknochens sowie die betroffene umgebende Muskulatur. 19 cm des Oberschenkelkochens wurden bei der rund vier Stunden dauernden OP entfernt, anschließend eine silberbeschichtete Prothese als kompetenten Knochenersatz implantiert. Es gelang eine Rekonstruktion der Funktionalität des Hüftgelenks durch die vorhandenen Muskeln.

Freude über erfolgreiche OP

Nach der Entfernung des zirka handballgroßen (!) Tumors konnte die Patientin bereits wenige Tage nach der Operation selbstständig gehen. Nach ca. sechs bis acht Wochen wird die Frau ihr Bein wieder vollbelastend verwenden können. „Ein Schwerpunkt in Krems ist die Onkologie in allen medizinischen Fachbereichen. Mit Primarius Dammerer haben wir nun einen erfahrenen Orthopäden, welcher Patienten mit seltenen Tumorarten auf höchstem Niveau versorgen kann.“ freut sich Heinz Jünger, der ärztliche Direktor des Universitätsklinikums Krems, mit seinem Kollegen und dessen Team über den Erfolg.

Lesen Sie auch:

Werbung