Kremser Osterfestival Imago Dei auf Juni verschoben. Das Osterfestival "Imago Dei" im Klangraum der Kremser Minoritenkirche ist auf Juni verschoben worden.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 24. Februar 2021 (10:17)
Auftakt zum heurigen Osterfestival „Imago Dei“: Der Chorus Musica Sacra Krems und die Cappella Musica Sacra interpretieren Bachs Reformationskantaten (Bild: Evangelische Heilandskirche).
NOEN, Michael Parak

Die Veranstalter begründeten die Entscheidung am Mittwoch mit der "anhaltend unsicheren Lage" aufgrund des Coronavirus. So sei derzeit nicht abzusehen, "ob und zu welchen Bedingungen Veranstaltungen vor Ostern überhaupt möglich sein werden" und ob Künstler aus dem Ausland einreisen könnten. Das erste Konzert war ursprünglich für den 11. März geplant.

"Wir sind zurzeit mit allen Beteiligten im Gespräch", erklärten die Organisatoren. Viele Mitwirkende hätten bereits zugesagt, so dass wohl ein Großteil der angekündigten acht Konzerte im Juni nachgeholt werden könne. Die parallel zum Festival geplante Installation im Kapitelsaal soll dann ebenfalls zu sehen sein. Bereits gekaufte Karten behalten laut den Veranstaltern ihre Gültigkeit.