Groisbach: 75-Jähriger unter Fahrzeug eingeklemmt. Nur zwei Tage nach dem tödlichen Unfall des beliebten Heurigenwirtes Rudi Schrutz musste die FF Willendorf wieder zu einem Traktorunfall, in diesem Fall in den Ort Groisbach, ausrücken, Die Sache endete jedoch relativ glimpflich.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 21. März 2020 (12:43)
Unter diesem - von den Helfern der FF Willendorf bereits wieder auf die Räder gestellten - Traktor wurde der 75-jährige Melker beim Unfall in Groisbach eingeklemmt. Er kam ins Klinikum Amstetten.
privat

Mit seinem Weingartentraktor war ein 75-jähriger Melker - er besitzt in Groisbach einen Marillengarten - am 20. März gegen 16 Uhr in steilem Gelände unterwegs, um die Bäume zu spritzen.

Traktor fuhr gegen Böschung

Als ihm während der Fahrt der Gang heraussprang, beschleunigte das Fahrzeug in kürzester Zeit auf eine für das Gelände zu hohe Geschwindigkeit. Der Lenker bekamt es nicht mehr unter Kontrolle, sodass es in der Folge gegen eine Böschung stieß und umkippte. Der Fahrer war unter dem Schmalspurtraktor eingeklemmt.

FF-Chef unter Ersthelfern

"Ich habe Hilfeschreie gehört", berichtet Gerhard Geppner, der Kommandant der FF Willendorf, der sich in der Nähe aufhielt. Er kam dem Verletzten gemeinsam mit einigen weiteren zufällig in der Nähe befindlichen Personen zu Hilfe. Sie konnten das vom Lenkrad im Bereich des Brustkorbs eingeklemmten Opfer aus seiner Lage befreien. Außerdem setzte Geppner die Rettungskette in Gang.

Notarzthubschrauber im Einsatz

Die FF Willendorf unter Einsatzleiter Christian Prankl war binnen kurzer Zeit zur Stelle. Ebenso bemühte sich die Besatzung des Kremser Notarzthubschraubers Chistophorus 2 um den Mann. Der Helikopter flog den verletzten Melker nach der Erstversorgung an Ort und Stelle ins Klinikum Amstetten.