Duo beging zehn Straftaten in zwei Nächten. Nach einem Einbruch in einen Jugendkeller in Gedersdorf (Bezirk Krems) in der Nacht auf Sonntag sind zwei Beschuldigte im Alter von 19 und 24 Jahren ausgeforscht worden. Sie hatten Bargeld, Getränke und einen Laptop gestohlen. Ihnen werden laut Polizeiaussendung vom Montag noch neun weitere Straftaten zur Last gelegt.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 22. Juni 2020 (12:32)
Symbolbild
AVN Photo Lab, Shutterstock.com

Das Duo soll in derselben Nacht versucht haben, in eine Tankstelle in Rohrendorf einzubrechen. Zudem sollen die jungen Männer Radarkästen in Altenhof, einer Katastralgemeinde von Schönberg am Kamp, und Plank am Kamp stark beschädigt haben. Ein versuchter Einbruch in einen Zigarettenautomat in Rosenburg wird ihnen ebenfalls zur Last gelegt.

In der Nacht auf Samstag verübten die Beschuldigten laut Polizei fünf Einbrüche in Kaugummiautomaten in Straß, Feuersbrunn (Bezirk Tulln), Grafenwörth und Horn, die sie mit Böllern aufgesprengt hatten. Die Männer waren geständig und wurden der Staatsanwaltschaft Krems angezeigt. Die Schadenssumme wird auf einen hohen vierstelligen Eurobetrag geschätzt.