Teambuilding: Handballer beim fröhlichen Plantschen. Teambuilding auf Einladung von Harald „Harry“ Schindlegger. UHK-Recken nützten Gelegenheit zum Ausspannen.

Von Bert Bauer. Erstellt am 27. August 2018 (08:11)

Der Kremser Top-Gastronom Harald „Harry“ Schindlegger hat schon vor längerer Zeit seine Liebe zum Handball entdeckt. Bei den Heimspielen verwöhnt er die VIP-Gäste mit seinen kulinarischen Köstlichkeiten.

Handballer nützten Einladung zum Pool

Jetzt stellte er seine Freundschaft zum UHK Krems einmal mehr unter Beweis. Eine Woche vor Meisterschaftsbeginn lud er die Mannschaft zu einem speziellen Teambuilding nach Palt. Dort hat er – die NÖN berichtete! – bekanntlich ein Pool errichtet, wo sich seine Mitarbeiter und deren Angehörige in der Freizeit nach Herzenslust plantschen können und das auch erfreulich gut genützt wird.

Sportlicher Ehrgeiz bei Matches im Wasser

Beim fröhlichen Treiben im und rund um das Pool kam beste Stimmung auf. Wer sich nicht nur abkühlen, sondern auch sportlich betätigen wollte, konnte dies beim Wasser-Volleyballmatches tun, bei denen von den Teilnehmern viel Ehrgeiz an den Tag gelegt wurde.

„Nicht in der Meisterschaft baden gehen!“

Im Anschluss an eine Trainingseinheit ging es in der Vorwoche für Neo-Kapitän Marko Simek & Co. ins Industriegebiet Palt zum Firmenpool. „Wichtig ist, dass die Burschen dann bei den zukünftigen Punktespielen nicht baden gehen“, meinte UHK-Fan Harry, der gespannt das entspannte Treiben der Spieler im Wasser verfolgte, mit einem Lächeln. Höchstpersönlich stellte er sich für die Sportler auch an den Griller und rundete die Einladung mit der Aufwartung von Köstlichkeiten ab.