Pkw von Schnellstraße abgestürzt. Doppeltes Glück im Unglück hatten zwei Personen, die mit einem Pkw im Bereich Krems-Ost von der S 5 abkamen und über eine Böschung stürzten.

Von Martin Kalchhauser und Manfred Wimmer. Erstellt am 08. November 2019 (17:04)

 Nur der Lenker erlitt leichte Verletzungen, und die Besatzung eines zufällig vorbeikommenden Tullner Rettungsautos leistete sofort erste Hilfe.

Mehr als zehn Meter bergab ...

Der mit zwei Personen besetze Wagen - am Steuer saß ein 79-jähriger Kremser, am Beifahrersitz seine 51-jährige Lebensgefährtin - kam im Bereich der Gewerbepark-Abfahrt von der Schnellstraße (S 5) von der Fahrbahn ab, stürzte über eine mehr als zehn Meter hohe Böschung und blieb auf der Seite in der Wiese liegen.

Rasche Hilfe durch Sanitäter

Ein nachfolgender Lkw-Lenker beobachtete den Unfall und setzte sofort einen Notruf ab. Gleichzeitig bemerkten die Sanitäter an Bord eines Rettungswagens aus Tulln, die zufällig des Weges kamen, den Stau auf der Abfahrt und das auf der Seite liegende Fahrzeug. Die alarmierte Mannschaft der FF Krems rückte mit zwei Fahrzeugen zum Notfallort aus.

Fahrer, 79, landete im Spital

Die Sanitäter des Roten Kreuzes betreuten die beiden Insassen und halfen gemeinsam mit den in der Zwischenzeit eingetroffenen Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Krems, den Fahrzeuglenker aus seinem Fahrzeug zu retten. Bis zum Eintreffen eines Abschleppunternehmens wurde das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt. Der zum Glück nur leicht verletzte Fahrzeuglenker kam ins Universitätsklinikum Krems.